Kategorien

Archiv

Gastartikel: Holzspielzeug – ein wirkliches Lernspielzeug?

Holzspielzeug liegt gerade wieder voll im Trend. Onlineshops, wie etwa gadsumo.de schießen geradezu aus dem Boden. Holzspielzeug genießt einen ausgezeichneten Ruf. Es wird oft assoziiert mit pädagogisch wertvollem Lernspielzeug. Aber woher kommt all das? Was macht Spielzeug aus Holz in der öffentlichen Wahrnehmung zu diesem Prototypen pädagogisch wertvollen Kinderspielzeug? Und was ist eigentlich dran, an all dem Lob und den Lorbeeren?

 

2228a in Gastartikel: Holzspielzeug – ein wirkliches Lernspielzeug?

© 2012 GADSUMO.de

Um es gleich vorweg zu nehmen: Die meisten Holzspielzeuge verdienen auf die eine oder andere Weise die Wertschätzung engagierter Eltern. Dies liegt zum einen tatsächlich im Werkstoff Holz begründet, zum anderen aber auch in einer besonderen Herangehensweise, die sich viele Hersteller von Holzspielzeugen auf die Fahnen geschrieben zu haben scheinen.

 

Um der Sache auf den Grund zu gehen, ist es ganz hilfreich, sich kurz klar zu machen, wie die Welt eines Kleinkindes aussieht und was es für das Kind bedeutet in dieser Welt zu lernen.

 

1569 in Gastartikel: Holzspielzeug – ein wirkliches Lernspielzeug?

© 2012 GADSUMO.de

Die Umgebung ist für ein Kleinkind zuerst einmal eine Ansammlung von Sinnesdaten, von Reizen die auf das Kind einströmen.

Will es lernen sich in dieser Welt zurechtzufinden, muss das Kind, grob gesprochen, zweierlei Dinge lernen. Zum einen gilt es, diese Reize möglichst genau wahrzunehmen. Zum zweiten, und das ist die eigentliche kognitive Leistung, muss es lernen die Sinnesdaten zu bewerten, zu ordnen, mit anderen Reizen in Beziehung zu setzen und die sich daraus ergebenden Muster richtig anzuwenden. Das klingt zuerst einmal kompliziert bedeutet aber nichts weiter, als dass ein Kind Erfahrung über die Dinge in der Welt sammeln muss, um diese Erfahrungen dann für sich nutzbar zu machen. Das ist, ganz vereinfacht ausgedrückt, frühkindliches Lernen: Reiz-Aufnahme, Reiz-Ordnung, Musterbildung und wiederholt richtige Anwendung dieser Muster. Und tatsächlich ist es so, dass Holzspielzeuge bei vielen dieser eben beschriebenen Schritte wertvolle Hilfestellung geben können.

 

 

Holzspielzeug und Reiz-Aufnahme

 

7035 in Gastartikel: Holzspielzeug – ein wirkliches Lernspielzeug?

© 2012 GADSUMO.de

Holzspielzeuge sprechen viele Sinne zugleich an und helfen dadurch, die Erleben, die Wahrnehmung des Kindes zu schulen. Allem voran das haptische Empfinden. Holzspielzeug profitiert dabei ganz enorm von der Beschaffenheit des verwendeten Werkstoffs: Holz. Es bringt eine natürliche Maserung mit und eine feine Oberflächenstruktur, die es zu ertasten gilt. Das Besondere dabei ist, dass jedes Holzspielzeug dadurch eine ganz individuelle Oberfläche erhält. Jedes fühlt sich anders an und vermittelt andere Tastempfindungen. Ob mit Zunge oder Fingern: es bietet viel Raum und Anlass das haptische Empfinden zu schulen. Holz lässt sich zudem so verarbeiten, dass nahezu jede Form kreiert werden kann, ohne dass dabei scharfe Kanten zurückbleiben. Neben der feinen Struktur können so auch größere Formen gefahrlos erforscht werden.

 

 

Holzspielzeug und Reiz-Ordnung

 

Damit ein Kind lernen kann, die einströmenden Reize zu ordnen, müssen diese natürlich auch geordnet werden können. Das heißt, die Sinnesdaten müssen in Umfang und Art so beschaffen sein, dass eine geistige Verarbeitung überhaupt möglich ist. Das bedeutet zuerst einmal nichts anderes, als dass ein Kind nicht überfordert werden sollte, indem es mit Eindrücken überhäuft wird.

 

4594 in Gastartikel: Holzspielzeug – ein wirkliches Lernspielzeug?

© 2012 GADSUMO.de

Auch hier können die meisten Holzspielzeuge punkten. Die meisten Hersteller von Spielzeugen aus Holz scheinen sich, aus pädagogischer Sicht oder anderen Gründen, dafür entschieden zu haben, ihre Spielzeuge zurückhaltend zu gestalten. Vergleicht man diese mit vielen Plastikspielzeugen fällt auf, dass tendenziell weniger und natürlichere Farben verwendet werden. Dazu wird weitestgehend auf eine begleitende Geräuschkulisse verzichtet und auch blinkende und flackernde Lichter finden sich kaum an Holzspielzeug. Dazu sind sie weniger detailgetreu gestaltet, als viele Spielsachen aus Kunststoff. Letzteres mag zuerst einmal nach einem Nachteil klingen, erlaubt es dem Kind aber, die angebotenen Reize fokussierter wahrzunehmen und fehlende Kleinigkeiten mit der Kraft der eigenen Vorstellungskraft zu ergänzen. Holzspielzeuge bieten dem Kind unterm Strich eine wohl gewähltere und überschaubarere Zahl an Sinneseindrücken an und erleichtern so die Reizverarbeitung im Spiel.

 

 

Holzspielzeug und Musterbildung

 

Damit aus geordneten Einzeleindrücken verwertbare Muster, also Erfahrungen werden, ist Wiederholung gefragt. Wiederholung einzelner Aktionen, die zu einem positiven Resultat, einem Belohnungszustand führen. Spielzeuge, welche dieses Prinzip aufgreifen sind die klassischen Lernspielzeuge: Sortierboxen, Motorikschleifen, Puzzles etc..

 

1526a in Gastartikel: Holzspielzeug – ein wirkliches Lernspielzeug?

© 2012 GADSUMO.de

Prinzipiell hat jedoch auch anderes Spielzeug das Potential, bei einer solchen Musterbildung behilflich zu sein. Wichtig ist, dass das es langlebig ist, robust und einen entsprechenden Input zu einer Handlung gibt. Robustheit ist ganz entscheidend dafür, dass sich das Kind im Spiel als Ursache begreifen lernen kann. Und das tut ein Kind nun einmal dann am besten, wenn es Gegenstände von Tischen oder quer durch das gesamte Zimmer befördert. Holzspielzeuge sind nicht nur ausgesprochen robust, sondern auch recht einfach zu reparieren. Dadurch ist nicht nur ein ungehemmtes Spiel möglich, sondern auch eine gewisse Langlebigkeit gewährleistet. Diese ist notwendig, um Handlungen wiederholbar zu machen. Diese Wiederholung ist unumgänglich bei der angesprochenen Musterbildung. Zuletzt sollte Spielzeug auch einen Anreiz liefern, eine bestimmte Handlung zu vollführen und zu wiederholen. Am deutlichsten tun dies die oben genannten Lernspielzeuge. Hier gibt es einen klar definierten Belohnungszustand. Ein Ziel, das es zu erreichen gilt und bei dessen Erreichung gelobt wird. Das ist ein deutlich erkennbarer Anreiz dafür, die Handlung wieder und wieder zu wiederholen und so – zu lernen. Es muss aber nicht immer ein Lernspielzeug mit einem klar definierten Belohnungszustand sein. Oft genügt es, dass ein Spielzeug robust genug ist, viele Wiederholungen auszuhalten und ansprechend genug konzipiert ist, die Phantasie des Kindes anzuregen und so zu einer Handlung zu motivieren.

 

Auch wenn viele der hier genannten positiven Eigenschaften nicht von Holzspielzeug allein beansprucht werden können und auch hochwertige Plastikspielzeuge bei vielen der genannten Kriterien punkten können, scheint doch einiges für Holzspielzeug zu sprechen. Den guten Ruf hat Spielzeug aus Holz scheinbar nicht zu Unrecht. Viele der für die frühkindliche Entwicklung wichtigen Aspekte, die man an einem Spielzeug suchen könnte, findet man tatsächlich an Spielzeugen aus Holz. Einige der genannten Erfordernisse werden schon durch das Material selbst, ganz ohne Zutun eines Spielzeug-Designers befriedigt. Holzspielzeug mag nicht per se pädagogisch wertvoll sein. Die Chance jedoch, ein Spielzeug zu finden, das dieses Prädikat auch verdient, scheint unter Holzspielzeugen tatsächlich höher, als unter Spielzeugen aus anderen Materialien.

 

Textverfasser: Tino Schade (Gadsumo.de)Logo in Gastartikel: Holzspielzeug – ein wirkliches Lernspielzeug?

Ähnliche Artikel

  1. Welche Schultasche für den Schulanfänger?
  2. eine gute Verkaufsstrategie…
  3. Schwimmkurs für Kinder – die erste Stunde
  4. Wünsche eines Zweitklässlers
  5. Privat: Gastartikel: Der besondere Augenblick des ersten Schultages

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Click to Insert Smiley

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNoLOLSillyBeautyLashesCuteShyBlushKissedIn LoveDroolGiggleSnickerHeh!SmirkWiltWeepIDKStruggleSide FrownDazedHypnotizedSweatEek!Roll EyesSarcasmDisdainSmugMoney MouthFoot in MouthShut MouthQuietShameBeat UpMeanEvil GrinGrit TeethShoutPissed OffReally PissedMad RazzDrunken RazzSickYawnSleepyDanceClapJumpHandshakeHigh FiveHug LeftHug RightKiss BlowKissingByeGo AwayCall MeOn the PhoneSecretMeetingWavingStopTime OutTalk to the HandLoserLyingDOH!Fingers CrossedWaitingSuspenseTremblePrayWorshipStarvingEatVictoryCurseAlienAngelClownCowboyCyclopsDevilDoctorFemale FighterMale FighterMohawkMusicNerdPartyPirateSkywalkerSnowmanSoldierVampireZombie KillerGhostSkeletonBunnyCatCat 2ChickChickenChicken 2CowCow 2DogDog 2DuckGoatHippoKoalaLionMonkeyMonkey 2MousePandaPigPig 2SheepSheep 2ReindeerSnailTigerTurtleBeerDrinkLiquorCoffeeCakePizzaWatermelonBowlPlateCanFemaleMaleHeartBroken HeartRoseDead RosePeaceYin YangUS FlagMoonStarSunCloudyRainThunderUmbrellaRainbowMusic NoteAirplaneCarIslandAnnouncebrbMailCellPhoneCameraFilmTVClockLampSearchCoinsComputerConsolePresentSoccerCloverPumpkinBombHammerKnifeHandcuffsPillPoopCigarette

[Valid RSS] Follow me on Twitter mein Flickr facebook google+ instagram Pinterest

meine Bilder und Fotos kaufen bei…

Umfrage des Monats

Wie magst Du Deine Pizza ?

View Results

Loading ... Loading ...

Markenprodukte bis zu 70% günstiger